Station Circus


Tourneeplan:

News:

Über hundert Personen trotzten am letzten Donnerstag, 16. Juni 2016 dem Dauerregen und den kalten Temperaturen und machten sich auf zur Station Circus beim…

Bilder:

CVA Archiv mit Bildern, welche mit der Unternehmung in einem Bezug stehen.

-> zum Bilderarchiv


Videos:

Archiv mit Videos, welche mit der Unternehmung in einem Bezug stehen.

-> zum Videoarchiv


Hinter Station Circus stecken wir, ein zehnköpfiges Team.
Bei unserem gemeinsamen Projekt teilen wir unsere Begeisterung für Produktionen aus dem Bereich des zeitgenössischen Zirkus mit den Besucherinnen und Besuchern.

Zeitgenössischer Zirkus

Dabei handelt es sich um eine Form der darstellenden Künste, die sich aus den Theateraufbrüchen der 1970er und 80er Jahren entwickelt hat. Aus dem Fokus rückten dabei altbekannte Nummernprogramme, dressierte Tiere oder Zirkusdirektor*innen. In Frankreich erlangte der Zirkus um 1980 als Kunstform kulturpolitische Anerkennung und infolgedessen kam es zur Gründung von mehreren staatlichen Ausbildungsstätten, sodass das zirzensische Wissen und Können ab dann auch jenseits der Zirkusfamilien und -unter­nehmen zugänglich wurde.

Inzwischen hat sich in weiteren Ländern wie Belgien, Kanada, England, den Niederlanden, aber auch Schweden und Finnland die kulturpolitische Praxis in punkto Zirkus über die letzten Jahre und Jahrzehnte ebenfalls stark verändert. Entsprechend finden sich auch dort Ausbildungsorte, Förderstrukturen und florierende freie Zirkusszenen. So hat sich über die vergangenen 40 Jahre eine grosse Bandbreite an Zirkusformen entwickelt, die sich an der Schnittstelle bewegen zu Performance, Theater, Tanz, Mu­sik, Bildender Kunst sowie Licht- und Mediendesign. In der Schweiz fristet das zeitgenössische Zirkusschaffen immer noch ein Nischendasein, doch auch hier sind die Dinge in Bewegung – zum Beispiel bei Station Circus.

Text: stationcircus.ch