Es beginnt mit dem Auftritt eines Clowns. Das ist doch ein Clown, der mit den Socken? Geht weiter mit einer Hut¬ nummer – das würde man wahrscheinlich so nennen. Jeden¬ falls kommt ein Hut vor. Dann erklärt der Seiltänzer das Programm und die Seiltänzerin philosophiert seiltanzend über den Seiltanz; den Jongleur interessiert nur das Finale seiner Nummer, der Schlagzeuger verlässt seinen sicheren Rück¬zugsort und plötzlich spielen alle ein Musikinstrument, sind also eine Zirkusband. Oder?

Die Cie Roikkuva spielt mit den gängigen Vorstellungen von Auftritten in der Manege und zeigt, was man mit artistischen Fähigkeiten und einer gehörigen Portion Schalk sonst noch alles machen kann. Zirkus, der sich selbst nicht allzu ernst nimmt und damit das Publikum spielend erobert.

Performance: Samuel Messerli, Andreas Muntwyler, Gerardo Tetilla, Ulla Tikka

 

Mehr Infos unter: https://cirquaarau.ch/