Fachwoerter ABC

Hier finden Sie ein umfassendes Verzeichnis mit über 500 Circus-spezifischen Begriffen.
Wählen Sie einen der nachfolgenden Buchstaben um die Begriffe anzuzeigen:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Hier eine kleine Auswahl unserer Fachwörter:

AUGUST, dummer

Tölpelhafter Spassmacher in der -> Manege, Gegenstück zum -> Weissclown, den er oft mit entwaffnender Verschlagenheit überlistet im -> Entree.

LOYAL, MONSIEUR

Im Französischen verwendeter Begriff für die Person des -> Sprechstallmeisters und Regisseurs.

GADBINSPRUNG

Sprung aus grosser Höhe, Kopf nach unten. Landung in einer Gleitbahn, die in einer Schlaufe endet, womit die Fallgeschwindigkeit gebremst wird. Benannt nach dem -> Akrobaten Gadbin.

SERPENTINENTANZ

Rhythmische Bewegungen von an Stangen oder Stöcken befestigten Bändern und Tüchern, die vom -> Artisten bewegt werden.

HäNGEWAAGE

Körper wird an einem oder beiden Armen unter der Trapezstange in horizontaler Stellung gehalten.

NANAISCHE SPIELE

Tanzexzentrische -> Nummern: Der -> Akrobat tanzt gleichzeitig auf Händen und Füssen, wobei auch die Hände in Schuhen stecken und

TASSENTRICK

Der -> Jongleur wirft sich mit der Hand oder dem Fuss Tassen (Untertassen, Schüsseln o. ä.) auf den Kopf, wo er sie auffängt, so dass mit der zeit ein Turm entsteht, den er balanciert.

SCHWINGENDES TRAPEZ

-> Trapez, das hin und her schwingt. Der -> Akrobat führt daran -> equilibristische und -> luftgymnastische -> Tricks aus.

CHANGEMENT

-> Handwechsel bei (Pferde-)-> Dressuren, z. B. Wechsel vom linken zum rechten Galopp.

HUMANDRESSUR

Im Gegensatz zur wilden die zahme Dressur.