Circus Maus verliert Hab und Gut

Bei einem Brand anfangs Januar sind der Wohnwagen und einige Käfige von Heinrich Gugelmann in Flammen aufgegangen. Auch drei seiner Hunde, zwei Katzen und eine Ratte konnten nicht mehr aus dem Feuer gerettet werden. Als Direktor des Circus Maus ist Heinrich Gubelmann mit seinen Haustieren jahrelang auf Tournee gegangen und plant mit den verbleibenden Tieren auch künftig noch Auftritte, allerdings nur im kleinen Rahmen.

A Circus Symphony im KKL Luzern

Am Samstag 24. und Sonntag 25. Februar 2018 verwandelt sich das KKL Luzern wieder in einen magischen Ort, an dem Circus und klassische Musik auf wunderbare Art miteinander verschmelzen. A Circus Symphony nennt sich die Produktion von ObrassoConcerts, welche bereits in den vergangenen Jahren das Publikum begeistert. Auch in der neuen Produktion haben internationale Spitzenartisten ihre Darbietungen extra zu den bekanntesten symphonischen Werken neu choreografiert.

20% Rabatt auf Tickets für Mother Africa - Circus der Sinne

Vom 13. bis und mit 25. Februar 2018 kommt mit Mother Africa - Circus der Sinne ein ganz besonderes Circushighlight nach Zürich. Erleben Sie eine bunte Reise durch den geheimnisvollen Kontinent und bestaunen Sie über 30 Akrobaten aus Ägypten, Äthiopien, der Elfenbeinküste, Simbabwe, Südafrika und Tansania. Winston Ruddle ist es gelungen, sie alle in einer zweistündigen Show für grosse und kleine Zuschauer zu vereinen.

CVA-Event bei YOUNG STAGE am 13. Mai 2018

YOUNG STAGE, das grösste Circusfestival der Schweiz, feiert 2018 sein 10-jähriges Bestehen! Der CVA ist seit der ersten Ausgabe mit dabei und darf jeweils einen Sonderpreis an besonders talentierte Artistinnen und Artisten überreichen. Grund genug also, zum Jubiläum einen CVA-Event bei YOUNG STAGE  zu organisieren! Freuen Sie sich auf eine Backstageführung, eine exklusive Erfrischung im Backstagezelt, zu dem sonst nur Artisten Zugang haben, auf Showtickets in der ersten Kategorie und auf weitere Überraschungen! Am Sonntag, 13. Mai 2018 ist es soweit.

250 Jahre Circus - Danke, Philip Astley

Am 9. Januar 1768 zeichnete der britische Unternehmer, Showman und Pferdekenner Philip Astley einen Kreis, den er mit Pferden, Akrobaten, Jongleuren und Clowns füllte - es war der Beginn des modernen Circus, so wie wir ihn heute kennen. Als Sohn eines Schreiners war Philip Astley seit klein auf von Pferden begeistert. Selbst ein brillianter Reiter, lernte er seinen Pferden immer auch Kunststücke, bevor er 1768 beschloss, in der Nähe der Westminster Bridge in London eine Reitschule zu eröffnen. Morgens unterrichtete er, am Nachmitag gab es Vorstellungen mit seinen Pferden.

Cherry Maxim verstorben

Am Neujahrstag dieses Jahres hat uns Max Bühler, besser bekannt unter seinem Künstlernamen "Cherry Maxim", nur einen Tag nach seinem 82. Geburtstag für immer verlassen. Der zaubernde Conférencier entdeckte seine Passion für die Magie als Student im Kollegium Engelberg. Sein damaliger Lateinlehrer und Pater steckte ihn mit diesem Virus an. Während 38 Jahren war Max Bühler als Lehrer in der Frauenarbeitsschule Basel tätig.

Weihnachtscircus Royal 2017/2018

Wie gewohnt präsentierte der Schweizer Circus Royal von Oliver Skreinig und Peter Gasser im Dezember und am Neujahrstag seinen Weihnachtscircus in Emmenbrücke bei Luzern. Schon von weitem ist die royale Krone über dem Chapiteau zu sehen und aus dem weihnachtlich dekorierten Vorzelt strömt der Circusduft in die kalte Winternacht. Auch die Kuppel im grossen Chapiteau erstrahlt im weihnachtlichen Lichterglanz.

Seiten