Zirkuskunst im Aufwärtstrend

"Zirkuskunst im Aufwärtstrend" - ein Titel, der auf der ersten Blick überraschen mag. Doch betrachtet man die Schweizer Zirkusszene genauer, so findet ein solcher Aufwärtstrend - bei allen Problemen der klassischen Reisezirkusse - eben gerade doch statt. In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr moderne Zirkusprojekte etabliert, die Weihnachtszirkusse boomen, grosse Events wie Ohlala, Young Stage oder kleinere Festivals wie ÔlaC boomen und selbst der traditionelle Zirkus hat beim jungen Publikum wieder einen höheren Stellenwert.

UNIKAT - Das Weihnachtsvariete zieht um und pausiert 2018

Nach vier Jahren in Roggwil legt UNIKAT - Das Weihnachtsvariete von Jennifer Studhalter-Gasser und Thomas Studhalter im Jahr 2018 eine kreative Pause ein. Im Jahr 2019 kehrt UNIKAT - Das Weihnachtsvariete dann mit der 5-jährigen Jubiläumsshow an einem neuen Standort zurück. Dort werden die Gastgeber auch auf die bisherigen Kundenwünsche Rücksicht nehmen und beispielsweise zusätzlich grössere Tische und mehr Sitzkomfort anbieten können.

Circus Monti mit neuem Bogenmastenzelt

Der Circus Monti wird ab August mit einem neuen Bogenmastenzelt aus italienischer Fabrikation reisen. Zwei grosse Bogenmasten werden die Zeltplane halten, die neu von vier roten Sternen geziert wird. Das Chapiteau weist einen sehr modernen Look auf und wurde letzte Woche zum ersten Mal in der Schweiz aufgebaut. Mehr zur Entstehung des Chapiteaus findet man auf der Website des Circus Monti.

Hinter dem Zirkusvorhang rumort es

Unter dem Titel "Hinter dem Zirkusvorhang rumort es" berichtet das Tagblatt über die aktuelle Situation der Schweizer Zirkusszene. Im Bericht kommen Chris Krenger, ehemaliger Pressechef des Schweizer Nationalcircus Knie und Alfred Reichle, ehemaliger CVA-Präsident, zu Wort. Sie berichten unter anderem davon, wie der Kampf um gute Spielplätze immer schwieriger wurde und mit welchen Herausforderungen ein Zirkusbetrieb heute sonst noch konfrontiert wird.

Liliane Montevecchi verstorben

Am 29. Juni 2018 ist die bekannte Sängerin, Schauspielerin, Tänzerin und Entertainerin Liliane Montevecchi in New York verstorben. Sie wurde 85 Jahre alt und erlangte in Europa grosse Bekanntheit unter anderem durch ihre Concerencen und Chancons im Varieté Tigerpalast in Frankfurt, in dem sie noch vergangenes Jahr Auftritte hatte.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen von Liliane Montevecchi.

Rob Torres verstorben

Der bekannte Komiker Rob Torres ist vergangene Woche verstorben, wie seine Familie auf facebook mitteilte. Rob Torres war in den vergangenen Jahren unter anderem durch Engagements im Schweizer Nationalcircus Knie und beim Circus Conelli auch hierzulande bekannt geworden.

Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.

Seiten