Franco Knie jun. neu in Knies Kinderzoo tätig

Franco Knie jun. verabschiedet sich aus der Manege des Schweizer Nationalcircus Knie und wird in der kommenden Saison nicht mehr mitreisen. Stattdessen lässt er sich zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn in Rapperswil nieder. Nicht nur aus der Manege zieht sich Franco Knie jun. zurück; der 42-Jährige  gibt auch sein Amt als Technischer Direktor ab. Stattdessen wird Franco Knie jun. künftig für Knies Kinderzoo arbeiten und seinen Vater unterstützen. Dort wird aktuell das grosse Projekt "Knies Zauberhut" realisiert. Die neue Eventlocation ersetzt das bisherige Otarium und wird im September 2020 eröffnet. Das neue, 25 Meter hohe Gebäude soll Assoziationen zu einem Circuszelt schaffen. Ersten Informationen zufolge sind ganzjährig stattfindende Shows und Events geplant. Illustrationen dazu, wie "Knies Zauberhut" aussehen wird, sind beim Architekten Carlos Martinez zu sehen.