Fachwoerter ABC

Hier finden Sie ein umfassendes Verzeichnis mit über 500 Circus-spezifischen Begriffen.
Wählen Sie einen der nachfolgenden Buchstaben um die Begriffe anzuzeigen:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Hier eine kleine Auswahl unserer Fachwörter:

KUGELLAUF

Gehen auf einer grossen, freirollenden Kugel, -> Kugelbalance.

KNOTENSALTO

Vom -> Obermann aus dem -> Knoten der beiden -> Untermänner ausgeführter -> Salto. Landung wieder auf dem Knoten.

STRAKSIEREN

Beim Rückwärtssalto den Drehpunkt so verlegen, dass die Füsse noch vor dem Absprungpunkt den Boden wieder erreichen (analog beim Vorwärtssalto hinter dem Absprungpunkt). Wahrscheinlich vom französischen tracasser = plagen, quälen abgeleitet.

CHANGIEREN

Etwas vertauschen, scheinbar von einer stelle zur anderen bringen. Fachausdruck der Zauberkunst.

ANKER

Schräg in den Boden geschlagene Eisenstange zur Befestigung der -> Absegelungen.

BAGUETTE

(französisch: Stab, Leiste) Meist von -> Requisiteuren gehaltener Balken als Sprunghindernis (für Pferde).

ABFALLER

Fallenlassen des Körpers nach hinten
1. vom -> Trapez in den Knie-, -> Fersen- oder -> Risthang.
2. von einer -> Kolonne, -> Brücke, Leiter usw. Abfaller auf den Boden: -> Lawinensturz.

TODESKUSS

-> Trick, bei dem ein Raubtier seinem Tierlehrer ein Stück Fleisch aus dem Mund nimmt.

RÖMISCHE RINGE

Gerät in der -> Luftgymnastik: Zwei halbrunde oder runde mit Leder eingefasste Ringe hängen an Seilen nebeneinander. Daran zeigt der Luftakrobat seine -> Tricks.

PAS DE DEUX(-REITEREI)

(französich: Tanz zu zweien) -> Untermann steht mir je einem Bein auf einem bewegten Tier (meist Pferd) und führt die beiden Tiere an Zügeln, während der -> Obermann (meist Parterin) tänzerische Posen und akrobatisch -> Tricks auf seinen angewinkelten Oberschenkeln, Armen und Schultern zeigt.