Fachwoerter ABC

Hier finden Sie ein umfassendes Verzeichnis mit über 500 Circus-spezifischen Begriffen.
Wählen Sie einen der nachfolgenden Buchstaben um die Begriffe anzuzeigen:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Hier eine kleine Auswahl unserer Fachwörter:

TURMSEIL

-> Hochseil (Begriff stammt aus früheren Zeiten, in denen das Hochseil meistens auf der einen Seite an einem Kirchturm oder Haus endete).

KUGELBALANCE

-> Akrobat equilibriert auf einer ca. 70 cm grossen Kugel.

PARFORCEREITEREI

(französisch: par force = mit Gewalt, mit Kraft) Bei schneller Gangart des Pferdes werden auf seinem Rücken und an den Seiten -> akrobatische Übungen gezeigt.

PIEDESTAL

(französisch: Sockel) Kleines, freistehendes, hohes Podium, auf welchem die -> Akrobaten arbeiten, um ihre Darbietung wirkungsvoller und gefährlicher erscheinen zu lassen.

LAWINENSTURZ

-> Abfaller rückwärts von Tischen, Leitern, Podesten usw. aus grosser Höhe. Nach einem -> Salto Landung auf den Füssen.

WEISSCLOWN

Autoritärer, seriöser und intelligenter Chef eines Clownkollektivs. Sein Kostüm ist prachtvoll glitzernd, sein Gesicht weiss mit rotem Mund und oft einer stark betonten Augenbraue. Oft trägt er auf dem Kopf eine -> Tüte. Der Weissclown ist nicht komisch, sondern von kalter Schönheit.

SIDESHOW

(englisch: Neben-Vorstellung) Abnormitätenschau (Zwerge, Riesen, tätowierte Menschen usw.), früher oft dem -> Wandercircus angegliedert oder als Schaubuden selbständig.

GAGE

Vertraglich vereinbartes Entgelt oder Honorar der -> Artisten, meist auf Tages- oder Monatsbasis.

ARTIST

Oberbegriff für Künstler, der im -> Circus oder -> Variete auftritt. Darunter fallen -> Akrobaten, -> Dresseure, -> Clowns usw.

TODESSPRUNG

Sprung aus grosser Höhe mit dem Kopf nach unten, wobei der -> Akrobat an Fuss, Arm oder Gürtel mit einem schlecht sichtbaren Seil kurz vor dem Aufprall aufgefangen wird.