Fachwoerter ABC

Hier finden Sie ein umfassendes Verzeichnis mit über 500 Circus-spezifischen Begriffen.
Wählen Sie einen der nachfolgenden Buchstaben um die Begriffe anzuzeigen:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Hier eine kleine Auswahl unserer Fachwörter:

EINTAGESPLATZ

Gastspielort, an welchem der -> Circus am gleichen Tag aufbaut, spielt und wieder abbaut.

BALANCER

Schaukeltritt des Pferde, das beim Vortreten von einer -> Vorderhand auf die andere schaukelt, indem es sie nicht ganz gestreckt nach oben hebt.

TANDEMSALTO

Salto vom -> Schleuderbrett von zwei -> Fliegern gleichzeitig, die beim Absprung entweder dicht hintereinander oder aufeinander stehen/sitzen. Die Landung kann gemeinsam oder getrennt erfolgen.

TABLEAUX VIVANTS

(französisch: -> Lebende Bilder) -> Posendarstellungen.

BARANI, BARONI

-> Borani.

REIFENJONGLEUR

-> Jongleur, der vor allem mit Reifen arbeitet. Diese werden nicht nur geworfen, sondern auch gerollt. Sie sind im Gegensatz zu den -> Ringen nicht flach, sondern weisen auch in der dritten Dimension eine Ausdehnung von bis zu mehreren cm auf.

RIESENRAD

(auch Todesrad u.a. benannt) Im Prinzip kein Rad, sondern gittermastartiger 5-10 m langer Träger, der um eine Achse in seiner Mitte drehen kann. An seinen Enden befinden sich seitlich offene Zylinder mit einem Durchmesser von etwa 2m, in/auf denen je ein -> Akrobat steht, geht, springt,

AKROBATIK

Kunst der -> Akrobaten, Geschicklichkeitsturnen im weitesten Sinn.

TRAPEZ

(griechisch: Tisch, Tafel. Im Circus oft Trapeh ausgesprochen)
1. Hoch über der -> Manege an zwei parallelen, hängenden Seilen angebrachte, horizontale, schulterbreite Stange (Schaukelreck). Kann mehr oder weniger fest oder schwingend sein.
2. Bezeichnung für den Raum oben in der Circuskuppel.

CABRADE

Aufbäumen des Pferdes auf der -> Hinterhand, -> Steigerposition.