Fachwoerter ABC

Hier finden Sie ein umfassendes Verzeichnis mit über 500 Circus-spezifischen Begriffen.
Wählen Sie einen der nachfolgenden Buchstaben um die Begriffe anzuzeigen:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Hier eine kleine Auswahl unserer Fachwörter:

WILDES PLAKATIEREN

Anbringen von Plakaten an verbotenen oder nicht genehmigten Stellen.

RÜCKWARTSRICHTEN

Rückwärtsgehen des Pferdes auf den Befehl En arriere! Tut das Pferd sehr ungern, darum wird es oft als Strafe verwendet.

KUH

Geschlechtsreifes weibliches Rind, aber auch für andere Tierarten gebraucht (Elefantenkuh, usw.).

PLATZCHEF

Chef der ganzen Zelt- und Wagenstadt eines -> Circus. Er bestimmt, wo was aufgebaut wird.

PESADE

(französisch: Aufbäumen) -> Steigen des Pferdes bei der -> Hohen Schule.

LYRA

Siehe -> Luftlyra.

ZUG

1. Gruppe von Pferden in einer -> Freiheitsdressur
2. Kritische Distanz, ein Begriff der Raubtierdressur: Ihre Unterschreitung löst den Angriff eines Tieres aus.

COURBETTE

(französisch: Bogensprung)
1. Sprung des Pferdes auf der -> Hinterhand, ohne dass die -> Vorderhand den Boden berührt (in -> Steigerposition).
2. Zurückschnellen aus dem Handstand in den Stand (oft als Anlauf vor dem -> Flic-Flac).

CLUB

(englisch: Keule, Knüppel) Keule zum -> jonglieren.

ZELTKOLONNE

Arbeitermannschaft im -> Circus, die für den Auf- und Abbau des -> Chapiteaus (und ev. der anderen Zelte) verantwortlich ist.